Sie sind hier: Aktuelle Stücke / Sonderveranstaltungen / „Man jümmer sinnig!“
Dienstag, 20. August 2019

Neuigkeiten

08.04.19

Begeisterte Nostalgie op Platt

Wi sünd wedder wer - Vun Petticoat und Weertschopswunner" führte bei der Niederdeutschen Bühne...

11.03.19

Tiefgründigkeit mit Leichtigkeit

Die Niederdeutsche Bühne feierte die Premiere des Stücks „Mid­ den in't Leven" von Falke Brabant...

13.02.19

Ein Theater-Thriller vom Feinsten

Eine gelungene Premiere von Dat kole Grusen" reißt 150 Zu­schauer der Niederdeutschen Bühne zu...

„Man jümmer sinnig!“

 

Riemels un Vertellen vun Leven, Leev un anner Malör

Een Lesung mit Musik von und mit Birgitt Jürs

Die Norddeutschen Menschen, ihre Macken und Traditionen, ihr Trott oder Temperament, ihr Alltag und ihre schrulligen Besonderheiten beguck ich mir sehr gerne. Was um mich herum passiert, ist immer wieder Anstoß oder Auslöser für eine neue Geschichte in der Sprache, die hier zu Hause ist. Dabei hat manche Figur, die ich ja alle frei erfunden habe, mittlerweile ein Eigenleben entwickelt und taucht immer mal wieder auf. In diesem Jahr wird es im Programm eine Krimi-Ecke geben und auch neue Geschichten von Tante Lisbeth und meiner Freundin Gesa. Die Musik macht wieder Jürgen Heitmann, der sich auch die Arrangements für meine Lieder ausdenkt.

De Norddütschen Minschen, eer Macken un Traditschonen, eer Trott oder Temprament, eern Alldag un eer Aafsünnerlichkeiten bekiek ick mi to un to geern. Wat üm mi rüm passeert, is jümmer wedder Anschubs oder Utlöser för een niege Geschicht in de Spraak, de hier to Huus is. Dorbi hett manch een Figur, de ick ja all free erfunnen heff, middewiel een Eeegenleven kreegen un dükert jümmer wedder mol op. Dütt Johr ward dat een Krimi-Eck in dat Programm geven un ok niege Geschichten vun Tante Lisbeth un mien Fründin Gesa. De Musik maakt wedder Jürgen Heitmann, de sick ok de Arrangemangs för miene Leeder utdenkt.

Aufführungstermin: SO 13.10.19, 16 Uhr
im Studio-Theater der NBN

Eintritt: 13,50 € / 14,50 €