Sie sind hier: Presse
Dienstag, 20. August 2019

Neuigkeiten

08.04.19

Begeisterte Nostalgie op Platt

Wi sünd wedder wer - Vun Petticoat und Weertschopswunner" führte bei der Niederdeutschen Bühne...

11.03.19

Tiefgründigkeit mit Leichtigkeit

Die Niederdeutsche Bühne feierte die Premiere des Stücks „Mid­ den in't Leven" von Falke Brabant...

13.02.19

Ein Theater-Thriller vom Feinsten

Eine gelungene Premiere von Dat kole Grusen" reißt 150 Zu­schauer der Niederdeutschen Bühne zu...

Newsdetails

Niederdeutsche Bühne Neumünster: Fix was los im Küchenregal

Die NBN begeistert mit ihrem Adventsstück auf Hochdeutsch „Der Lebkuchenmann“.

vom 21. November 2017 

Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Neumünster | Es war eine sehr süße Premiere: Am Sonntagnachmittag führte die Niederdeutsche Bühne Neumünster (NBN) das Musical „Der Lebkuchenmann“ auf. Es ist der jährliche hochdeutsche Beitrag der Bühne. „Ein Stück für die ganze Familie bringen wir immer vor der Adventszeit“, sagte der stellvertretende Bühnenleiter Frank Juds. Mit 130 großen und kleinen Besuchern war das Haus an der Klosterstraße beinahe ausverkauft.

Bunt und quirlig war die Geschichte um den frisch gebackenen Lebkuchenmann (Leon Rückert) und seine Freunde Fräulein Pfeffer (Farina Bünning), Herrn Salz (Monique Schilling), den Kuckuck aus der Kuckucksuhr (Franziska Hauptmann) und den zunächst etwas knurrigen Teebeutel (Annkatrin Köper). Und dann war da noch die Mafia-Maus (Werner Münz), die Hunger auf Lebkuchen hatte. Allerlei kleine Abenteuer erlebten die Freunde in ihrem Zuhause, dem Küchenregal. Und das war wahrlich als ein überaus gelungenes Bühnenbild gestaltet. Bunt und liebevoll im Detail waren die Utensilien, die jedes Kind aus Mamis Küche kennt. So wurden die Zuschauer in einen kleinen Kosmos entführt, dem man im Alltag keine Beachtung schenkt. Auf zwei Etagen konnten sich die Schauspieler bewegen und durch verschiedene Türchen schlüpfen. Ebenfalls sehr beeindruckend waren die Leistungen der durchweg überzeugenden Schauspieler. Ob sprechend oder singend, mimisch oder gestisch: Sie verkörperten ihre Rollen natürlich und mit viel Präsenz. Besonders hervorzuheben sind Farina Bünning, Monique Schilling und Annkatrin Köper, die sage und schreibe ihren ersten öffentlichen Auftritt bei der NBN hatten. Das Publikum dankte der tollen Leistung aller Laien-Schauspieler mit viel Applaus und Szenengekicher.

21.11.2017 18:00 Alter: 2 Jahre