Sie sind hier: Aktuelle Stücke / Veer linke Hannen
Montag, 18. November 2019

Veer linke Hannen

 

Komödie von Pierre Chesnot

Hochdeutsch: Wolfgang Kirschner

Niederdeutsche Übersetzung: Rolf Petersen

Aufführungsrechte: Theaterverlag Karl Mahnke – Verden / Aller

Regie: Birgit Bockmann 

Bühnenbild: Susanne Friske

Darsteller:

Claudia Siemsen als SONJA DEGEL

Jürgen Goldkamp als BERNHARD THALMANN             
                   

Souffleuse: Katrin Haack

Inspizientin: Susanne Friske

Kostüm: Birgitt Jürs

Maske: Peter Chekaba    

Der 40. Geburtstag und noch immer kein Mann fürs Leben in Sicht – für Sonja eindeutig ein Grund, freiwillig über den Jordan zu gehen und dieses Ereignis andächtig an ihrem Ehrentag zu zelebrieren! Wäre da nicht ihre beste Freundin, der Sonja in letzter Minute hoch und heilig versprechen muss, es sich mit dem Ableben noch einmal zu überlegen und der Männerwelt eine letzte Chance zu geben. Dass nun ausgerechnet der autistisch anmutende Nachbar Berthold das erste Exemplar der Gattung Mann ist, das nach Sonjas Gelöbnis über die Türschwelle ihrer Wohnung stolpert, macht die Sache nicht gerade einfacher. Aber da sie eine Frau mit Prinzipien ist, gibt sie sich alle Mühe, diesen merkwürdigen Kauz mit offenen Armen zu empfangen. Nun hat Berthold nicht gerade auf eine Frau in seinem Leben gewartet und zeigt sich extrem widerspenstig – statt der großen Liebe entspinnt sich ein wortgewandter Schlagabtausch, der immer mehr offenbart, dass sich hier zwei Menschen mit „linken Hannen“ in Alltags- und Liebesdingen begegnet sind. 
Veer linke Hannen

Den 40sten Gebordsdag beleven un jümmer noch keen Mann in Sicht, - för Sonja een degden Grund, friwillig över den Jordan to gahn un dütt Ereignis sinnig an eer‘n Ehrendag intorichten!

Man de beste Fründin kümmt in letzte Minut dor överto un Sonja mutt hoch un hillig verspreken, sik de Saak mit dat Dodblieven noch mol to överleggen un de Mannslüüd een letzte Schangs to geven.
Dat nu utgerekend de drömelige Naver Berthold dat erste Exemplor vun Mann is, dat na Sonjas Verspreken över de Döörschwell stolpert, maakt de Saak nich jüst eenfacher. Man se is een Fru, de höllt, wat se verspreekt. Dorüm gifft se sik alle Möh, düssen verdreihten Drömel mit apen Arms optonehmen.
Nu hett Bertram nich jüst op een Fru in sien Leven töövt un wiest sik bannig wedderböstig. So is dat keen Wunner, dat sik de beiden örnlich in de Plünnen kriggt, statt sik to verleven. Sünd eben twee Minschen mit „linke Hannen“ för Alldags- un Leevsgeschichten, de sik hier bemött.

Spielplan

Termin

FR 20.00 Studiotheater

20.09.2019

Premiere

MO 20.00 Studiotheater

23.09.2019

DI 20.00 Studiotheater

24.109.2019

Tickets

MI 20.00 Studiotheater

25.09.2019

DO 20.00 Stadthalle 

26.09.2019

FR 20.00 Stadthalle

27.09.2019

SA 16:00 und 20.00 Studiotheater

28.09.2019

SO 16.00 Studiotheater

29.09.2019


Zusatzveranstaltungen

DI 08.10.2019               19:30 Uhr Savoy Bordesholm

MI 09.10.2019              19:30 Uhr Savoy Bordesholm

 

FR 25.10.2019              19:30 Uhr Itzehoe Stadttheater

SA 26.10.2019              15:30 Uhr Itzehoe Stadttheater

SA 26.10.2019              19:30 Uhr Itzehoe Stadttheater